Sternsinger-Aktion 2022

Vom 2. bis zum 6. Januar waren in der Pfarreiengemeinschaft Weißenhorn wieder die Sternsinger unterwegs. Um alle Beteiligten zu schützen, wurde ein strenges Hygieneschutzkonzept ausgearbeitet, das die Gefahr einer Infektion möglichst gering halten sollte. Und so nahmen die Kinder und Jugendlichen einige zusätzliche Unwägbarkeiten auf sich, um den Menschen in Weißenhorn und Umgebung den Segen der Sternsinger zu bringen. Beispielsweise waren sie immer, wenn sie unterwegs waren, getestet und trugen Masken.

 

Doch weder davon, noch von teilweise durchwachsenem Wetter, ließen sich unsere über 60 Jungs und Mädels abschrecken. Sie zogen los, um den Menschen eine Freude zu machen, den Segen in die Häuser zu bringen und Geld zu sammeln für die Kinder dieser Welt. Denn das diesjährige Motto „gesund werden – gesund bleiben“ ist in der aktuellen Zeit wohl präsenter denn je, nicht nur bei uns in Deutschland, sondern vor allem in den Ländern der Welt, denen es nicht so gut geht wie uns.

In den sechs Gemeinden, in denen unsere „Heiligen Drei Könige“ von Haus zu Haus zogen, haben sie über 11.500 € in ihren Kassen gesammelt. Auf dieses Ergebnis können wir als PG zurecht stolz sein!

Zum Abschluss der Aktion möchten wir dieses Jahr ein besonders großes Dankeschön aussprechen:
Danke allen Gemeindemitgliedern, die uns mit ihrer Spende unterstützt haben.
Danke allen Mamas und Papas, die die zusätzliche Belastung durch das Hygieneschutzkonzept auf sich genommen und Fahrdienste übernommen haben.
Danke Allen, die sich um das leibliche Wohl unserer „Könige“ gekümmert haben.
Und nicht zuletzt Danke an all unsere tollen Sternsingerinnen und Sternsinger – nur dank Euch ist die Aktion auch in diesem Jahr so reibungslos und erfolgreich abgelaufen!

Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Im Namen aller Verantwortlichen der Sternsingeraktion
Sara Lange


Sternsinger Weißenhorn – Foto: Sara Lange


Sternsinger Attenhofen – Foto: Elke Österle-Braun


Sternsinger Bubenhausen – Foto: Manuela Horber


Sternsinger Emershofen – Foto:  Susanne Knaur


Sternsinger: Grafertshofen – Foto: Sara Lange


Sternsinger:  Oberhausen – Foto: Manuel Martinez