Sternsinger-Aktion 2023

Wie jedes Jahr waren sie in der ersten Januarwoche in den Straßen unserer PG unterwegs: die Sternsingerinnen und Sternsinger, die ausgestattet mit ihren Königsgewändern und Weihrauch  loszogen um den Menschen den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu bringen. Unter dem Motto „Kinder stärken – Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ sammelten sie Spenden, mit denen den Kindern auf der Welt geholfen wird, denen es weniger gut geht.
Das Sternsingen ist die weltweit größte Spendenaktion von Kindern für Kinder und wir sind sehr dankbar, dass sich dieses Jahr 84 Kinder und Jugendliche auf den Weg gemacht haben um diese Aktion auch von Weißenhorn aus zu unterstützen. So können wir mit einer stolzen Summe von mehr als 14.000 Euro unseren Beitrag für eine bessere Welt leisten. Vielen Vielen Dank an alle Sternsingerinnen und Sternsinger für euren unermüdlichen Einsatz!
Und ein herzliches Dankeschön und Vergelt‘s Gott allen, die unsere Aktion in irgendeiner Weise unterstützt haben! Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Sara Lange
Im Namen aller Sternsingerverantwortlichen


(Gruppe Weißenhorn – Foto: Sara Lange)


(Gruppe Attenhofen – Foto: Elke Österle-Braun)


(Gruppe Bubenhausen – Foto: Irene Lukes)


(Gruppe Emershofen  – Foto: Susanne Knaur)


(Gruppe Grafertshofen – Foto:  Monika Merk)


(Gruppe Oberhausen – Foto: Christine Jedelhauser)

 

Einladung zur Weißenhorner Familienkrippenwanderung


(Foto: Susanne Soyer)

Mit viel Herzblut und „Liebe zum Detail“ haben auch dieses Jahr wieder einige „Kripplesbauer“ ihre Krippen im Weißenhorner Forst aufgebaut und damit die Weihnachtsbotschaft in unserem Ort lebendig werden lassen.
Der Pfarrgemeinderat und das Team der Kinderkirche laden alle Familien und Kinder herzlich zu einer Wanderung durch den Wald ein.

Wir machen uns gemeinsam auf, die einzelnen Krippen zu entdecken, dabei Geschichten zu lauschen und Lieder zu singen. Im Anschluss sind alle eingeladen, sich bei einem Punsch oder Glühwein zu wärmen.

Wann: Freitag, 06.01.2023 um 15 Uhr
Treffpunkt: Kapelle Vierzehn Nothelfer (am Ende der St. Johannis-Straße).

Krippenweg im Pfarrgarten in Weißenhorn

Wie schon im letzten Jahr wird es auch heuer wieder im Weißenhorner Pfarrgarten  Krippendarstellungen vom Weihnachtsgeschehen geben.
Auf verschiedenen Plakaten, die uns dankenswerterweise von der evangelischen Gemeinde in Vöhringen leihweise zur Verfügung gestellt wurden, wird die Weihnachtsgeschichte erzählt.
An verschiedenen Plätzen im Pfarrgarten gibt es dazu Darstellungen, die für die Weihnachtsgeschichte bedeutsam sind. So ist z. B. eine Station mit dem Schafstall aufgebaut; bei einem anderen Bereich sehen wir den Verkündigungsengel, der auf den Stall zu Bethlehem hinweist, in dem dann das zentrale Ereignis der Weihnacht dargestellt wird. Wenn das Tor geöffnet ist, können diese weihnachtlichen Szenen von allen Interessierten, Großen und Kleinen, besichtigt werden. Der Krippenweg bleibt bis Lichtmess, 02. Februar,  aufgebaut.


(Foto: Lothar Hartmann)

Kreuz wieder gefunden


(Foto: Stadtpfarrer Lothar Hartmann)

Am vergangenen Donnerstag kam es während dem Nikolausmarkt zu einem betrüblichen Zwischenfall in unserer Stadtpfarrkirche. Ein auswärtiges Pärchen hat im Altarbereich einigen Unfug verursacht und auch das auf dem Volksaltar liegende Messingkreuz entwendet. Dank eines Hinweises von unserem Ministranten Leo konnte eine Polizeistreife am Bahnhof die beiden Täter festnehmen und das geraubte Kreuz der Pfarrgemeinde zurückgeben.

Stadtpfarrer Hartmann segnete zu Beginn des Sonntagsgottesdienstes am 2. Advent dieses Kreuz erneut und übergab es dann wieder seiner Bestimmung auf dem Volksaltar.

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich bei den Polizeibeamtinnen und -beamten für den raschen Zugriff bedanken und freuen uns über die Wiederbeschaffung des Kreuzes.

Wir wünschen allen einen gesegneten Advent.

Lothar Hartmann
Stadtpfarrer

DANKE-Verse zur Deckenausstellung am 9. Oktober 2022

Liebe Gäste – von dem Feste
in der Schranne war´s gewesen
davon sollet Ihr noch lesen,
denn wir müssen ganz viel danken
Euch aus Schwaben, aus der Oberpfalz und Franken!
Ja, es war die helle Freude
liebe Leut, ich spür´s noch heute
w
eil Ihr wart total verzückt
wie die Schranne wir geschmückt
mit warmen Schals die mächtigen Balken, die alten
die Tische belegt mit wohligen Decken
für kommenden kalten Winter
Mützen, Socken und Handschuh für
große und kleine Kinder.
Wir 15 Frauen sind einfach nur glücklich
dass wir bezüglich
der Auswahl gestrickter Sachen
wirklich Gutes, Warmes und Schönes machen
und dass Ihr Lieben mit Eurem Besuch
uns habt bestätigt: ein toller Versuch
auf diese Weise mit Spaß und Freude
Gutes zu tun für Euch und noch ganz viel Leute!

Danke auch herzlich für Kuchenspenden
gerne gegeben von Schwester Erika´s Händen
beim Kaffee zu sitzen, zu plaudern und staunen
man hörte heraus ein lobendes Raunen
mit unseren lieben, beratenden Strickerinnen
konntet beim Einkauf Ihr nur gewinnen!

Dank auch für Euer Lob, das viele
das stärkt gewaltig unsere Stricklustgefühle.
Ja wenn da unsere Ulli nicht wär,
da würden wir der Sache nicht Herr
fleißig, tüchtig Kopf und Hände
ihre Umsicht, die spricht Bände!
An unsere Stadt auch großen Dank
Gottseidank ist die nicht blank
und unsern sozialen Einsatz richtig sieht
Herr Drastik freut sich, wenn so etwas g´schieht.
Ein Dank an unsere Männer noch
für schwere Arbeiten braucht man sie doch!
Isidor aus Ghana hat
schwer geholfen, in der Tat
Wolfgang und Mäxle ebenso
Josef und Hermann Luppold, aber oho!
Herr Hasadone hat Tisch zur Verfügung gestellt,
kriegt etwas Süßes für wenig Geld.
Ja und das eingenommene Geld wird gespendet
teils auch bei uns verwendet
und die restliche Ware, die Euch hat nicht angelacht
wird an 4 absolut vertrauensvolle Verteiler gebracht
wo es mit Handkuss wird empfangen
ja man sah schon Decken auf Elefanten hangen!
Spenden gehen an diese Adressen:
wobei wir den Heizkostenzuschuss für unsre
Kirch nicht vergessen
Misereor Aachen
Kinderhospiz Bad Grönenbach
Hospiz Illertissen
Brot für die Welt Bernstadt
Tschernobyl-Hilfe Grathwohl
Humedica Kaufbeuren
Kolleg Weißenhorn

Nun nochmal an alle, alle
ein ganz großes „DANKE“ erschalle,
die halfen, die kauften, die uns besuchten
und gleich ein „Ticket“ für´s nächste Jahr buchten.
Gesundheit, Frieden und Freude
wünschen Euch 14 reizende Frauen heute
und kurz und geschwinde

Eure Keck Linde