Misereor Fastenkalender 2023

Der Impulsgeber für die Fastenzeit
Hat man in Zeiten von Unsicherheit, Krisen und Angst die Ruhe und die Muße, inne zu halten und sich eine wenigstens gedankliche Auszeit zu gönnen? Kann man in Tagen wie diesen abschalten, um sich zu sammeln, die Augen von dem zu lösen, was direkt vor der Nase liegt und den eigenen Blick zu weiten? Wir glauben, ja. Gerade jetzt.
Der Misereor-Fastenkalender bietet Ihnen eine Fülle an Ideen, Anregungen, Informationen und Impulsen als Begleitung durch diese besonderen sieben Wochen der Fastenzeit. Besonders, weil es die Fastenzeit ist, aber in diesen Tagen auch eine besondere Fastenzeit.

Der Fastenkalender ist beim Sonntagsgottesdienst oder während den Öffnungszeiten im Pfarrbüro zum Preis von € 3,00 erhältlich.

Sternsinger-Aktion 2023

Wie jedes Jahr waren sie in der ersten Januarwoche in den Straßen unserer PG unterwegs: die Sternsingerinnen und Sternsinger, die ausgestattet mit ihren Königsgewändern und Weihrauch  loszogen um den Menschen den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu bringen. Unter dem Motto „Kinder stärken – Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“ sammelten sie Spenden, mit denen den Kindern auf der Welt geholfen wird, denen es weniger gut geht.
Das Sternsingen ist die weltweit größte Spendenaktion von Kindern für Kinder und wir sind sehr dankbar, dass sich dieses Jahr 84 Kinder und Jugendliche auf den Weg gemacht haben um diese Aktion auch von Weißenhorn aus zu unterstützen. So können wir mit einer stolzen Summe von mehr als 14.000 Euro unseren Beitrag für eine bessere Welt leisten. Vielen Vielen Dank an alle Sternsingerinnen und Sternsinger für euren unermüdlichen Einsatz!
Und ein herzliches Dankeschön und Vergelt‘s Gott allen, die unsere Aktion in irgendeiner Weise unterstützt haben! Wir freuen uns auf das nächste Jahr!

Sara Lange
Im Namen aller Sternsingerverantwortlichen


(Gruppe Weißenhorn – Foto: Sara Lange)


(Gruppe Attenhofen – Foto: Elke Österle-Braun)


(Gruppe Bubenhausen – Foto: Irene Lukes)


(Gruppe Emershofen  – Foto: Susanne Knaur)


(Gruppe Grafertshofen – Foto:  Monika Merk)


(Gruppe Oberhausen – Foto: Christine Jedelhauser)

 

In Dankbarkeit für Papst emeritus Benedikt XVI.

In tiefer Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem früheren Papst Benedikt XVI. Da er aus unserer bayerischen Heimat stammte, sind wir mit ihm besonders verbunden.
Stadtpfarrer Lothar Hartmann konnte während seiner Amtszeit in der Stadtpfarrei der Albertus-Magnus-Stadt Lauingen mehrmals den bayerischen Papst in Rom persönlich treffen. Das Bild wurde während einer Audienz in Rom im Campo Santo im Vatikan aufgenommen.
Sowohl die Pfarrgemeinde wie auch die Stadtkapelle aus Lauingen waren zu verschiedenen Anlässen bei Papst Benedikt. Er zeigte sich immer interessiert an den Geschehnissen der Stadt wie der Gemeinde und freute sich über die Verehrung des von ihm so geschätzten Albertus Magnus.
In Erinnerung bleibt der Leitgedanke anlässlich seines ersten Besuches als Papst in seiner bayerischen Heimat: „Wer glaubt, ist nicht allein.“


(Foto: Archivstelle Vatikan)